Pressemitteilungen
  • Unsicherheit am Krankenbett – Eine Patientenverfügung kann helfen

    Erneut musste sich der Bundesgerichtshof (VI ZR 13/18) mit lebensverlängernden Maßnahmen befassen. Und wieder einmal zeigte sich auf tragische Weise, wie der Wille des Patienten mit einer Patientenverfügung hätte ermittelt und so Unsicherheiten in der medizinischen Behandlung sowie Rechtsstreitigkeiten vermieden werden können. Was war passiert? Ein schwer kranker Patient wurde über eine längere Zeit künstlich am Leben erhalten. Aufgrund der Demenz konnte er nicht mehr selbst bestimmen, welche Behandlung er möchte. Eine Patientenverfügung gab es nicht. Seine Einstellung zu lebensverlängernden Maßnahmen war nicht bekannt. Der Sohn forderte vom Arzt Schmerzensgeld, weil sein Vater durch die Lebensverlängerung unnötig gelitten habe. (...)
    [April 2019]
  • Erfolg in Zahlen – Zentrales Vorsorgeregister und Testamentsregister

    Die Bundesnotarkammer führt zwei Register, die für die Rechtspraxis in Deutschland mittlerweile unersetzlich geworden sind: Das Zentrale Vorsorgeregister und das Testamentsregister. Die Bedeutung lässt sich auch aus den Zahlen des abgelaufenen Jahres ablesen. So sind im Vorsorgeregister mittlerweile über vier Millionen Vorsorgeverfügungen erfasst und ermöglichen im Notfall eine schnelle Entscheidung über die Notwendigkeit einer Betreuung. Mit knapp 17 Millionen registrierten Testamenten und Erbverträgen ist das Testamentsregister die Basis für effektive und schnelle Nachlassverfahren in Deutschland. (...)
    [April 2019]
  • Die Zehn-Jahres-Frist bei der Immobilienschenkung

    Jedes Jahr werden in Deutschland mehrere Tausend Grundstücke durch Schenkungen übertragen. Die Gründe hierfür sind vielfältig. So kann die Übertragung die Basis für den Hausbau der Kinder sein. Mancher will sich aber auch von der Last der Bewirtschaftung befreien. In anderen Fällen wiederum sollen der künftige Nachlass möglichst gering gehalten oder steuerliche Freibeträge umfassend ausgenutzt werden. Stets kommt man im notariellen Vorgespräch auf die berühmten „zehn Jahre“ zu sprechen, denn diese Frist spielt bei der Schenkung von Immobilien an vielen Stellen eine wichtige Rolle. Aber Achtung: Ob und wann die Frist anläuft, kann von Rechtsgebiet zu Rechtsgebiet unterschiedlich sein. (...)
    [März 2019]
  • Ab 29. Januar 2019 gelten in Europa neue Regelungen für Ehen und Lebenspartnerschaften

    Die EU-Güterrechtsverordnungen sind ein Meilenstein, der das internationale Familienrecht in der europäischen Union erheblich vereinfachen wird. Ab dem 29. Januar 2019 werden die neuen Regelungen auf sämtliche Fragen des ehelichen Güterstands und der Güterstände eingetragener Lebenspartnerschaften angewendet. (...)
    [Januar 2019]
  • Bei Hochzeitstermin ab dem 29.01.2019: Jetzt gelten die EU-Güterrechtsverordnungen!

    Ab dem 29.01.2019 gelten für neu geschlossene Ehen und eingetragene Lebenspartnerschaften mit internationalem Bezug die sog. EU-Güterrechtsverordnungen. Diese Verordnungen regeln, welche Rechtsordnung für das eheliche Güterrecht gilt. (...)
    [Januar 2019]
Alle MeLDungen

NOTARFACHANGESTELLTE

 

Sortierung: ORT NAME DATUM

Notarinnen Andrea Feilert und Gunda Lindtner in Güstrow

suchen ab sofort zur Verstärkung des Teams in Vollzeit eine/n ebenso kompetente/n wie engagierte/n Notarfachangestellte/n oder Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte/n.

Eingestellt am: 21.02.2019


Sie haben:

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung als Notarfachangestellte/r oder Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte/r

  • Spaß am selbständigen Arbeiten

  • ein offenes freundliches Wesen

  • Freude an der Arbeit im Team und am direkten Kontakt mit Klienten

Ihre Aufgaben werden sein:

  • Sachbearbeitung in allen notariellen Bereichen

  • die Erstellung und Abwicklung von Urkunden

  • die eigenständige Mandantenbetreuung

Bei Interesse wenden Sie sich bitte Zwecks Terminvereinbarung zum Vorstellungsgespräch an uns telefonisch unter 03843-68 22 39 oder per E-Mail unter info@notare-lindtner-feilert.de.

 

Notarinnen Andrea Feilert und Gunda Lindtner

Lange Straße 9

18273 Güstrow

Tel. 03843-72320

Notar Dr.Thomas Lemcke, Greifswald

sucht ab sofort zur Verstärkung des Teams in Vollzeit eine/n ebenso kompetente/n wie engagierte/n Notarfachangestellte/n.

Eingestellt am: 21.08.2018

 

Ihr neues Tätigkeitsfeld:

  • Unterstützung des Notars in allen Bereichen notarieller Tätigkeit

  • Selbstständiges Entwerfen notarieller Urkunden, einschließlich des unmittelbaren Kontakts zu Urkundsbeteiligten, z.B. zur weiteren Abstimmung des Urkundeninhalts sowie Beurkundungs- und Besprechungsterminen

  • Selbstständiges Verfassen von Schriftverkehr

  • Selbstständiges Erstellen von Notarkostenrechnungen

  • Ausfertigen und Abwicklung von Urkunden

  • Pflegen der durch den Notar zu führenden Verzeichnisse und Bücher

Ihr Profil:

  • Sie kennen sich im Immobilienrecht und Gesellschaftsrecht bestens aus und gehen routiniert mit anspruchsvollen und detailreichen Urkunden um.

  • Unseren Mandanten begegnen Sie jederzeit freundlich und professionell – denn eine hohe Dienstleistungsorientierung ist für Sie selbstverständlich.

  • Zugleich beweisen Sie ausgeprägtes Organisationsgeschick, erledigen jede Aufgabe mit großer Sorgfalt und sind absolut zuverlässig.

  • Sie beherrschen die im Notariat relevanten gängigen EDV-Programme (MS Office-Paket, ARNOtop, elektronischer Rechtsverkehr etc.).

Mein Angebot:

  • Ich biete Ihnen eine spannende Tätigkeit in einem modern eingerichteten und kollegialen Arbeitsumfeld bei attraktiver Vergütung.

  • Zudem fordere ich Ihre Talente nicht nur, ich fördere Sie auch mit Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen.

Ich freue mich darauf, Sie persönlich kennenzulernen. Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins an:

 

Notar Dr. Thomas Lemcke

Rudolf-Breitscheid-Straße 11, 17493 Greifswald

E-Mail: dr.thomas.lemcke@notarnet.de

 

Notarin Anne Hilse-Bergatt in Grevesmühlen

sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n engagierte/n und qualifizierte/n Notarfachangestellte/n in Vollzeit.

Eingestellt am: 25.09.2018

 

Sie haben:

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung als Notarfachangestellte/r oder Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte/r

  • Spaß am selbstständigen Arbeiten

  • ein freundliches, offenes Wesen

  • Freude an der Arbeit im Team und am direkten Kontakt mit Klienten

Ihre Aufgaben werden sein:

  • Sachbearbeitung in allen notariellen Bereichen

  • die Erstellung und Abwicklung von Urkunden

  • die eigenständige Mandantenbetreuung

Was Sie von uns erwarten dürfen:

  • ein engagiertes und hilfsbereites Kollegenteam

  • eine angemessene Bezahlung

  • einen angenehmen Arbeitsplatz mit moderner Ausstattung

  • regelmäßige Fortbildungsmaßnahmen

Gerne stehe ich vorab für Rückfragen zur Verfügung. Vertraulichkeit ist dabei für mich selbstverständlich.

Ich freue mich auf Ihre Bewerbung per E-Mail oder schriftlich an die untenstehende Adresse.

 

Notarin Anne Hilse-Bergatt

Goethestraße 2a

23936 Grevesmühlen

E-Mail: a.hilse-bergatt@notarin-hilse-bergatt.de