KONTAKT

NOTARKAMMER MECKLENBURG-VORPOMMERN

Alexandrinenstraße 26, 19055 Schwerin

Telefon: 0385 5812575

Telefax: 0385 5812574

E-Mail: notk-mv@notarnet.de

Anfahrt
Pressemitteilungen
Suchbegriff:
Jahr:
Themengebiet:
Seite 1 2 3 4 5 6
August 2015 EU-Erbrechtsverordnung findet Anwendung
Mit dem heutigen Tag wird erben und vererben in Europa leichter. Für alle Todesfälle ab dem 17. August 2015 ist auf die Vermögensnachfolge von Todes wegen die Europäische Erbrechtsverordnung anwendbar. (...)
Bundesnotarkammer
Juli 2015 5 Gründe für eine notariell beurkundete Vorsorgevollmacht
Vorsorgevollmachten haben ihren festen Platz in jeder Vorsorgeplanung. Denn fest steht: Wenn Sie nicht in der Lage sind, Ihre eigenen Angelegenheiten zu regeln, gibt es niemanden, der Sie automatisch vertritt. Das Gesetz sieht vielmehr ein gerichtliches Betreuungsverfahren vor, das langwierig und teuer werden kann. (...)
Notarkammer Mecklenburg-Vorpommern
Juli 2015 Zeugnisübergabe an Notarfachangestellte
Bei der feierlichen Zeugnisübergabe an die Absolventen zum Notarfachangestellten am Montag in der Notarkammer Mecklenburg-Vorpommern gab es nur strahlende Gesichter. (...)
Notarkammer Mecklenburg-Vorpommern
Mai 2015 Halbzeit in der Testamentsverzeichnisüberführung!
Die Testamentsverzeichnisüberführung ist nun in jedem zweiten der 16 Bundesländer abgeschlossen. Bis Mitte Mai 2015 konnten neben der ehemaligen Hauptkartei für Testamente beim Amtsgericht Schöneberg in Berlin die Testamentsverzeichnisse der Standesämter in Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen vollständig in das Zentrale Testamentsregister der Bundesnotarkammer überführt werden. Zuletzt kam der Bestand aus dem bevölkerungsreichsten Bundesland, Nordrhein-Westfalen, hinzu. (...)
Bundesnotarkammer
April 2015 Viel unterwegs im Ausland? – Neuerungen im Erbrecht ab August 2015!
Jeder, der als Ausländer in Deutschland oder als Deutscher im Ausland lebt, arbeitet oder sich aus anderen Gründen länger nicht in seinem Heimatland aufhält, sollte sich Gedanken darüber machen, welches Erbrecht gilt, wenn er im Ausland versterben sollte. Noch bestimmt das nationale Recht für die Staatsangehörigen eines Landes, wer Erbe wird, wie hoch Erb- oder Pflichtteile sind, welche Form das Testament haben muss und wie die Erben ihre Rechte nachweisen können. (...)
Notarkammer Mecklenburg-Vorpommern
März 2015 Zentrales Vorsorgeregister feiert seinen 10. Geburtstag
Das Zentrale Vorsorgeregister feiert dieser Tage seinen zehnten Geburtstag. Mit Wirkung zum 1. März 2005 trat die Verordnung über das Zentrale Vorsorgeregister in Kraft. Diese Verordnung beinhaltet die praktisch wichtigste Rechtsgrundlage für den Registerbetrieb, den die Bundesnotarkammer seit nunmehr zehn Jahren im staatlichen Auftrag wahrnimmt. (...)
Bundesnotarkammer
Februar 2015 Testament "Berliner Art"
Pauschale Formulierungen sollten in Testamenten unbedingt vermieden werden. Dies belegt einmal mehr eine Entscheidung des Oberlandesgerichts Hamm vom 22.07.2014 (Az.: I-15 W 98/14). (...)
Notarkammer Mecklenburg-Vorpommern
Januar 2015 Privilegierung des Betriebsvermögens bei der Erbschaftsteuer verfassungswidrig
Mit Urteil vom 17. Dezember 2014 hat das Bundesverfassungsgericht entschieden, dass die Regelungen des Erbschaftsteuer‑ und Schenkungsteuergesetzes (ErbStG) zur Verschonung von Erbschaftsteuer beim Übergang betrieblichen Vermögens in Teilen verfassungswidrig sind. (...)
Bundesnotarkammer
Januar 2015 21. Januar 2015 - Tag der offenen Tür bei den Notaren
Die Notare in Mecklenburg-Vorpommern laden erneut zu einem „Tag der offenen Tür“ ein. In diesem Jahr geht es um das Schwerpunktthema „Heute schon an morgen denken! Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Testament.“ Viele Notare im Land öffnen am Mittwoch, den 21. Januar 2015, von 14.00 bis 17.00 Uhr ihre Tür für das interessierte Publikum und bieten kostenlose Informationen zum Thema an. (...)
Notarkammer Mecklenburg-Vorpommern
Oktober 2014 Erbe auch ohne Erbschein
Der Bundesgerichtshof hat mit seiner Entscheidung vom 8. Oktober 2013 (Az: XI ZR 401/12) Geschäftsbedingungen einer Sparkasse für unwirksam erklärt, welche stets die Vorlage eines Erbscheins als Erbnachweis gefordert hatte, da der Nachweis des Erbrechts auch durch ein notarielles Testament geführt werden kann, wenn das Protokoll des Nachlassgerichts über die Eröffnung des Testaments mit vorgelegt wird. (...)
Notarkammer Mecklenburg-Vorpommern