KONTAKT

NOTARKAMMER MECKLENBURG-VORPOMMERN

Alexandrinenstraße 26, 19055 Schwerin

Telefon: 0385 5812575

Telefax: 0385 5812574

E-Mail: notk-mv(at)notarnet.de

Anfahrt
Pressemitteilungen
  • Trennung ohne Rosenkrieg – Wie funktioniert die einvernehmliche Scheidung?

    Jede dritte Ehe wird geschieden – mindestens – sagt die Statistik. Trotzdem muss nicht jede Scheidung in einem Rosenkrieg enden. „Wenn beide Partner die Scheidung wollen, kann eine einvernehmliche Scheidung erfolgen“, weiß Niclot von Stralendorff, Geschäftsführer der Notarkammer Mecklenburg-Vorpommern. Voraussetzung für die Scheidung ist der Ablauf des Trennungsjahrs. Bei der einvernehmlichen Scheidung genügt es, wenn ein Ehegatte den Scheidungsantrag stellt und hierzu einen Rechtsanwalt beauftragt. Der andere Ehegatte muss der Scheidung dann nur zustimmen. (...)
    [Oktober 2020]
  • Vorsicht bei Verkauf gegen Leibrente!

    In den eigenen vier Wänden wohnen bleiben – und dabei am besten noch monatliche Einkünfte aus der Immobilie erzielen – das ist der Wunsch vieler älterer Menschen. Um sich diesen erfüllen zu können, locken Angebote, die das Versilbern des Familienheims gegen eine Leibrente bewerben. Das Konzept klingt auf den ersten Blick verlockend, vor allem für Alleinstehende oder Paare, die nicht an Angehörige zu denken haben: Das Haus verkaufen und mit einer monatlichen Rente unentgeltlich bis ans Lebensende in dem Haus wohnen. Das kann eine Lösung sein. Doch es ist Vorsicht geboten. Der Schritt will gut überlegt und gut umgesetzt sein. (...)
    [September 2020]
  • Ausschreibung einer neuen Notarassessorenstelle

    Im Geschäftsbereich des Justizministeriums Mecklenburg-Vorpommern ist eine Stelle für eine/einen Notarassessorin/Notarassessor (w/m/d) zu besetzen. (...)
    [August 2020]
  • Wie gestaltet der Notar bei der Kaufpreisfinanzierung?

    Wer eine Immobilie erwirbt, benötigt meist ein Bankdarlehen. Die Bank ist zur Auszahlung des Darlehens aber nur bereit, wenn sie hierfür eine Sicherheit erhält. Steht als Sicherheit nur das Kaufgrundstück zur Verfügung, beißt sich die Katze in den Schwanz: Der Käufer möchte das Grundstück zwar bezahlen, kann das Grundstück aber nicht zugunsten der Bank belasten, da im Grundbuch noch der Verkäufer als Eigentümer eingetragen ist. Umgekehrt will der Verkäufer das Eigentum erst übertragen, wenn er den vollen Kaufpreis erhalten hat. (...)
    [Juli 2020]
  • Ausschreibung von bis zu drei Stellen für Notarassessorinnen / Notarassessoren (w/m/d)

    Im Geschäftsbereich des Justizministeriums Mecklenburg-Vorpommern sind bis zu drei Stellen für Notarassessorinnen / Notarassessoren zu besetzen. (...)
    [Juni 2020]
Alle MeLDungen

Impressum

 

Verantwortlichkeit:

Verantwortlich für die Texte und den Inhalt dieser Internetpräsenz ist die Notarkammer Mecklenburg-Vorpommern. Sie ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts gemäß § 66 Abs. 1 BNotO im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern mit Sitz in Schwerin. Die Notarkammer wird gemäß § 70 Abs. 1 BNotO gerichtlich und außergerichtlich durch ihren Präsidenten vertreten. Die näheren Bestimmungen über die Organe der Bundesnotarkammer und ihre Befugnisse sind gemäß § 89 BNotO in der Satzung getroffen. Die Notarkammer Mecklenburg-Vorpommern unterliegt gemäß § 66 Abs. 2 BNotO der Rechtsaufsicht durch die Landesjustizverwaltung: Justizministerium des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Puschkinstraße 19-21, 19055 Schwerin.

 

Kommunikationsdaten der Notarkammer Mecklenburg-Vorpommern
Alexandrinenstraße 26
19055 Schwerin

Tel. 0385 5812575

Fax 0385 5812574

E-Mail: notk-mv(at)notarnet.de

Ansprechpartner:
Geschäftsführer der Notarkammer Mecklenburg-Vorpommern
Dr. Niclot von Stralendorff


Gestaltung und Programmierung:
publicgarden GmbH

Schumannstr. 17, 10117 Berlin
www.publicgarden.de

 

Westernacher Products & Services AG

Königstraße 26, 70173 Stuttgart

www.westernacher.com

Haftungsausschluss:

Die Notarkammer Mecklenburg-Vorpommern übernimmt keine Verantwortung für die Inhalte von Websites, welche über Links auf unserer Seite erreicht werden können. Diese Links werden nur bei der Erst-Aufnahme überprüft und bewertet. Eine kontinuierliche Prüfung der Inhalte ist nicht möglich. Der Herausgeber distanziert sich ausdrücklich von allen Inhalten, die möglicherweise straf- oder haftungsrechtlich relevant sind oder gegen die guten Sitten verstoßen.